Suchen

bild_006.jpg
Logo

Tätigkeits- und Geschäftsbericht 2010

 I. Workshops Strategische Ausrichtung Forum Weißtanne

Am 01.04. und am 20.07. wurde innerhalb der Vorstandschaft in zwei extern moderierten Workshops die weitere Ausrichtung, der Aufbau und die Struktur (Geschäftsführung) sowie die Öffentlichkeitsarbeit und Werbung des Vereins diskutiert.

Die strategische Ausrichtung des Forums wird sich, so unterm Strich das Ergebnis der beiden Freiburger Workshops, verbreitern müssen. Zwar wird die Information zur Weißtanne und die Produktwerbung auch künftig eine zentrale Rolle spielen. Zugleich soll jedoch das Augenmerk verstärkt auch auf den Waldbau, die Besonderheiten und die mancherorts herrschenden Defizite der Tannenwirtschaft gerichtet werden. Da junge Weißtannen durch Wildverbiss stark gefährdet sind, wird sich das Forum auch mit der Frage befassen, ob und wie es gelingen kann, ökologisch angepasste Wildbestände herbei zu führen. Nur im Zusammenwirken von Waldbau und Marketing wird die Weißtanne wieder auf einen grünen Zweig kommen.

Die Arbeit in der Geschäftsführung soll deshalb zukünftig durch drei eigenständig agierende Arbeitsgruppen, Holzverwendung und Marketing, Waldbaulich-Biologische Fragestellungen und Strategische Ausrichtung/Finanzierung/Kooperationen mit viel Praxisbezug unterstützt und offensiv angegangen werden. Neben einer Verteilung des Arbeitsvolumens und einer Entlastung der Geschäftsführung kann so auch eine noch intensivere Bearbeitung der Themen erfolgen.

Darüber hinaus wird sich der Vorstand weiter um eine noch engere Vernetzung mit Organisationen und Aktivitäten zugunsten der Weißtanne in benachbarten Verbreitungsgebieten bemühen, mit Schwerpunkt in den Vogesen, im schweizerischen Jura, im Bregenzer Wald sowie im Allgäu.

II. Ausstellungen im WaldHaus Freiburg und auf der Landesgartenschau in Villingen-Schwenningen

Anlässlich des 1. Freiburger Waldtages am 02.05.2010 hat sich das Forum mit einer attraktiven Ausstellung zu Wald- und Holzberufen, historischen Holzgewerben und der Weißtanne im Waldhaus Freiburg präsentiert. Die Ausstellung war vom 02.05. bis zum 13.06.2010 zu besichtigen.

Vom 08.06. - 22.06.2010 konnten Besucher der Landesgartenschau in Villingen-Schwenningen in einer Ausstellung des Forums Weißtanne viel Wissenswertes zur Baumart Weißtanne und ihrer Verwendung erfahren.

III. Mitgliederversammlung am 15.10.2010 in Gengenbach

Die Mitgliederversammlung in Gengenbach zog ein überaus positives Fazit aus den Aktivitäten des letzten Jahres.

Ausführlich und aktuell wurden die Ergebnisse der beiden Workshops zu Ausrichtung und Struktur des Vereins vorgestellt, diskutiert und beschlossen.

Die Zusammenarbeit mit anderen Tanneninitiativen konnte weiter mit Leben gefüllt werden. Es gab eine hervorragend organisierte Exkursion zu den französischen Tannenfreunden ins Dollerthal, die neben der Verwendung der Weißtanne auch dem Thema Waldbau breiten Raum einräumte.

Weitere Informationen enthält das Protokoll zur Mitgliederversammlung, welches an die Mitglieder versandt wurde.

IV. Beteiligung an Messen und Ausstellungen

Das umfangreiche Ausstellungs-, Messe- und Beteiligungsprogramm in Kurzdarstellung:

• Ausstellung „Wald- und Holzberufe, historische Holzgewerbe und Weißtanne“ im WaldHaus Freiburg vom 02.05.-13.06.2010.

• Weißtannen-Ausstellung auf der Landesgartenschau in Villingen-Schwenningen vom 08.06.-22.06.2010.

• Ausstellung und Information zur Weißtanne am 08.10.2010 anläßlich des 9. Schwarzwälder Waldbauerntag am Forstlichen Bildungszentrum Mattenhof.

• Bürgermeister-Tagung am 13.10.2010 in Fluorn-Winzeln u.a. mit Vorstellung erstklassiger Rottweiler Tannenwirtschaft.

• Informationsveranstaltung „Innovativ Bauen mit Holz“ am 15.10.2010 in Gengenbach.

• Vorstellung des Forum Weißtanne anläßlich einer Veranstaltung der Clusterinitiative in Stuttgart-Möhringen am 12.11.2010 (Waldheim).

• 3. Weißtannentag am 16.11.2010 in Großholzleute organisiert von der „Weißtannenoffensive Allgäu-Oberschwaben“

• Messestand und Teilnahme beim 16. Internationalen Holzbauforum in Garmisch-Partenkirchen vom 01.-03.12.2010.

• BLHV Weihnachtspressefahrt am 17.12.2010 u.a. zum Auftakt ?Jahr der Wälder? mit Besuch unseres Vorstandsmitglieds Manuel Echtle zum Thema „Innovative Produkte aus Schwarzwaldtanne“.

• Beratung/Mithilfe beim Landwirtschaftlichen Hauptfest in Stuttgart für eine überdimensionale LEONARDO Brücke und eine überdimensionale Holzkugel in Weißtanne.

V. Welche Arbeiten wurden zur Erreichung des Vereinszwecks in Angriff genommen? - Geschäftsabwicklungen

§ 2 der Satzung:
„Zweck des Vereins ist die Erhaltung der Weißtanne (Abies alba) als natürliche Hauptbaumart des Schwarzwaldes und des übrigen Verbreitungsgebietes, durch Sicherstellung notwendiger waldbaulicher Maßnahmen sowie Förderung artenspezifischer Verwendungsbereiche. Insbesondere soll durch hierfür dienliche Veranstaltungen und Publikationen das vorherrschende Landschaftsbild in der Region begünstigt werden. ...“

Neben den Beteiligungen an Messen und Ausstellungen wurden insbesondere folgende Maßnahmen zur Erreichung des Vereinszwecks ergriffen:


V.1 Weißtannenbroschüre

Nach wie vor wird unsere Broschüre rege nachgefragt. Insgesamt wurden auf Anfrage 60 Broschüren an die unterschiedlichsten Interessenten und Multiplikatoren (Privatleute, Firmen, Untere Forstbehörden, Architekturbüros) versandt. Weitere rd. 280 Exemplare wurden im Rahmen der Ausstellungen und Messebeteiligungen ausgegeben.


V.2 Aktualisierung des Herstellerverzeichnisses

Die Aktualisierung des Herstellerverzeichnisses bleibt nach wie vor eine aufwändige Daueraufgabe. Die Pflege der Daten gestaltet sich mühsam. An dieser Stelle möchten wir noch einmal an alle Mitglieder, insbesondere an alle im Herstellerverzeichnis vertretenen Firmen appellieren, uns Änderungen der Daten oder auch der Produktpalette umgehend mitzuteilen. Dieses Verzeichnis kann letztlich nur so gut sein, wie die Informationen, die wir dazu erhalten.


Aktueller Stand: 03.02.2011
Abrufbar hier unter: >>Bezugsquellen!


V.3 Homepage

Im Jahr 2010 wurden rund 32.500 Zugriffe von verschiedenen Rechnern auf die Homepage registriert. Im Vergleich zum Vorjahr blieb die Zahl der Besuche auf der Homepage nahezu konstant. Rechnerisch konnten somit rd. 2.700 Besuche pro Monat registriert werden.

Rund 80 % der Besucher gelangen auf direktem Weg über die Internetadresse www.weisstanne.info auf die Homepage. Knapp 10 % der Zugriffe kommen über die Suchmaschine Google auf die Internetseite, weiterhin rd. 2% über die Google-Bildersuche.

Nach wie vor wird die Bildgalerie am häufigsten aufgerufen. Daneben sind die Besucher an den Seiten mit den Bezugsmöglichkeiten für Weißtannenprodukte und -dienstleistungen sowie an der speziellen Produktsuche sehr interessiert. Auch die Seite mit den Holzeigenschaften der Weißtanne wird verstärkt aufgerufen


V.4 Teilnahme beim Seminar zum Thema Antragsverfahren INTERREG IV A

Das Forum hat an einer Fortbildungsveranstaltung zum Thema Interreg IV A teilgenommen, um Informationen über die Möglichkeiten von Projektförderungen über das Interreg Programm zu bekommen.

VI. Entwicklung der Mitgliederzahl

Zahl der Mitglieder am 01.01.2010

178

Zugänge

3

   

Abgänge

3

   

Stand zum 31.12.2010

178 davon

   
 

- 76 Einzelpersonen

   
 

- 47 Firmen

   
 

- 25 Forstbetriebsgemeinschaften

   
 

- 12 Städte und Gemeinden

   
 

- 8 Architektur- und Planungsbüros

   
 

- 10 Sonstige Institutionen
(Fachhochschulen, BUND, SDW, Erzbischöfliches Ordinariat)

   

Wie jedes Jahr unser Appell an Sie:
Bitte werben Sie für unser Forum. Mit jedem neuen Mitglied wird unser Netzwerk stärker!

Auch künftig wollen wir Möglichkeiten nutzen, eigene Aktivitäten zu starten oder an Bestehendem mitzuarbeiten. Dies alles ist aber über Mitgliedsbeiträge allein nicht zu finanzieren.

Spender und Spenden sind daher jederzeit herzlich willkommen!

VII. Fazit / Dank

Hinweisen möchten wir alle Mitglieder schon jetzt auf die nächste Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen am 19.10.2011. Eine gesonderte Einladung wird rechtzeitig versandt.

Auch in diesem Jahr wieder ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die aktiv im Geschäftsführungsteam oder auch als „externe Unterstützer“ unsere Arbeit konstruktiv begleitet und vielfach erst möglich gemacht haben.

Besonders hervorheben möchte ich Frau Baldus und die Herren Loth und Schütz. Außerdem die neu gegründeten Arbeitsgruppen, die erfolgreich die Arbeit aufgenommen und die Geschäftsführung unterstützt haben. Besonders aktiv war die Arbeitsgruppe Waldbaulich-Biologische Fragestellungen mit Herrn Hockenjos, der mit viel Elan die Arbeit aufgenommen und sich in einigen Artikeln besonders dem tannengerechten Waldbau und der Thematik Wald und Wild angenommen hat. Die in diesem Geschäftsbericht aufgeführten Aktivitäten sind zum größten Teil mit einem erheblichen zeitlichen Aufwand und großem ehrenamtlichen Engagement verbunden.

Wieder haben alle kooperativ, engagiert und menschlich sehr angenehm im Interesse unserer gemeinsamen Sache zusammengearbeitet.

Herzlichen Dank!


gez. Helmut Butz